Destillation

Viele Brennereien und Winzereien erzeugen eine Vielzahl von festen und flüssigen Abfällen, die in den meisten Fällen einen hohen organischen Gehalt aufweisen und schwer zu behandeln sind. Die Komplexität und Variabilität der Abwässer aus solchen Anlagen machen sie zu Anwendungsfällen, die oft eine komplexe Behandlung erfordern.

Solide Abfallstoffe wie Traubentrester lassen sich auch vom Abfallprodukt in einen kostbaren Rohstoff umwandeln. Schließlich müssen je nach örtlicher Produktionsweise auch die Melasse, der Wein, die Agavenpflanzen, das Getreide, das Gemüse und das Obst gereinigt und angemessen behandelt werden, bevor sie im Produktionsprozess eingesetzt werden können, wodurch zusätzliche Abfälle und Abwässer entstehen, die oft getrennt von den hochfesten Abwässern gereinigt werden müssen.

Die in solchen Anlagen erzeugten hochwertigen Abfallströme eignen sich hervorragend für die anaerobe Behandlung und die Erzeugung großer Mengen an erneuerbarer Energie in Form von Biogas. Der Einsatz in Kesseln oder Motor-Aggregaten kann dann einen erheblichen Ausgleich des Anlagenenergiebedarfs darstellen. Das Abwasser kann auch weiter aufbereitet werden, um die Rückgewinnung von Wasser für die Bewässerung und andere produktfremde Zwecke rund um die Produktionsanlage zu ermöglichen, was zusätzliche Einsparungen beim Wasserverbrauch ermöglicht.

Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich von GWE eine maßgeschneiderte Lösung anbieten, die Ihr Wein- oder Brennereiabwasser effektiv aufbereitet und gleichzeitig Biogas erzeugt zur weiteren Gewinnmaximierung beiträgt.